Start » Kath. Schulen und Kitas
 
Katholische Schulen und Kitas PDF Drucken E-Mail

Katholisches Schulwesen im Erzbistum Berlin

Die katholischen Schulen bemühen sich auf der Grundlage des christlichen Menschen- und Weltbildes um eine ganzheitliche Bildung und Erziehung. Der Religionsunterricht ist ordentliches Lehrfach, das im Abitur und in den Abschlußprüfungen der Fachschulen als Prüfungsfach gewählt werden kann.

Über den Unterricht hinaus entfaltet sich ein religiöses Schulleben mit pastoralen, caritativen und festlichen Aktivitäten.

Losgelöst vom Schulalltag finden in bestimmten Klassenstufen religiöse Schülertage / Oasentage statt, um den Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten zu bieten, sich altersgemäß mit Lebens- und Glaubensfragen zu beschäftigen.

An den Gymnasien absolvieren die Jugendlichen der 11. Jahrgangsstufe ein Sozialpraktikum. Der innere und äußere Schulablauf, das Lehrangebot und der Unterricht werden nach eigenen pädagogischen und didaktischen Vorstellungen gestaltet.

Im Rahmen eines sozialpädagogischen Konzepts engagieren sich Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen bei der nachmittäglichen Gestaltung des Schullebens (u.a. kreative Freizeitgestaltung). Auch nichtkatholische Schüler/innen können aufgenommen werden, sofern die Eltern mit der Zielsetzung der Schule übereinstimmen.

 

Katholische Kindertageseinrichtungen im Erzbistum Berlin  

Katholische Tageseinrichtungen für Kinder sind ein Bildungsort für Kinder, Familien und Fachkräfte. Sie verstehen sich als ein diakonisches Angebot auf der Basis der christlichen Botschaft. Sie sind ein Erfahrungs- und Lernort des Glaubens und ermöglichen den Dialog zwischen Christen und Nicht-Christen.

Im Erzbistum Berlin gibt es für noch nicht schulpflichtige Kinder etwa 4 500 Plätze in 75 katholischen Kindertageseinrichtungen, die in der Regel von Kirchengemeinden getragen werden, aber auch von Vereinen, Orden und der Caritas-Familien- und Jugendhilfe gGmbH.

Alle Träger dieser Kindertageseinrichtungen sind Mitglied im Caritasverband für das Erzbistum Berlin, der die Einrichtungen in Berlin, Brandenburg und Vorpommern fachlich und wirtschaftlich berät und sozialpolitisch bei Kommunen und Landesregierungen vertritt.

Die Betreuung der Kinder beginnt normalerweise ab einem Jahr und bezieht die soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung des Kindes mit ein.

Mit dem Angebot an Tageseinrichtungen für Kinder beteiligt sich die katholische Kirche am gesamtgesellschaftlichen Auftrag, Familien in ihrer jeweiligen Lebensform zu unterstützen und zu begleiten.

 

Quelle: Bistum Berlin 

 

 

 
Copyright © 2017 Katholische Kirche in Charlottenburg- Wilmersdorf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.